Auf zu neuen Ufern!

Diese Seite ist für alle, die das Wasser lieben und mit dem Gedanken spielen ihrem Element noch öfter nahe zu sein. Es geht um Hausboote, schwimmende Häuser aber auch andere außergewöhnliche Wohnformen und deren Philosophie.

Hausboot-Schwimmhaus-Sportboot Platypus

Hausboot-Schwimmhaus-Sportboot Platypus

Ich lebe seit fünf Jahren auf meiner selbstgebauten “Platypus” und kenne inzwischen alle Höhen und Tiefen, die so ein Selbstbau-Projekt beinhaltet. Hier möchte ich über aktuelle Entwicklungen informieren, sowie allerlei Kurioses und Interessantes vorstellen. Unter “Mein Projekt” ist eine Dokumentation von meinem Bauprojekt zu lesen, die passenden Bilder dazu könnt ihr euch bei Flickr anschauen.

Schwimmendes Bürohaus in Hamburg

IBA-Dock-Hamburg

IBA-Dock-Hamburg

Die Internationale Bauausstellung Hamburg IBA hat ihr neues schwimmendes Domizil im Müggenburger Zollhafen in Hamburg bezogen. Dieses kann sich nun rühmen, “Deutschlands größtes schwimmendes Bürohaus” zu sein.

Bei Spiegel-Online gibt es gerade einen interessanten Artikel zu diesem Gebäude und zur aktuellen Schwimmhauslage in Deutschland:   Artikel

Göteborg zieht aufs Wasser

Langfristig ist die Entwicklung wohl nicht aufzuhalten. Nachdem sich Göteborg jahrelang gegen die Erschließung von Wasserflächen für Schwimmhäuser gesträubt hat, gibt es nun konkretetere Pläne, Flächen im “Sannegarden” zu erschließen. Allerdings scheint es sich hier wohl um recht hochpreisige, luxuriöse Schwimmhäuser zu handeln, weil ein großer Investor dahinter steht.

Also (leider?) nicht solch eine Wasservilla wie auf diesem Bild.

Wann gibt es wohl das erste Schwimmhaus im IKEA-Katalog?

Skandinavisches Schwimmhaus

Skandinavisches Schwimmhaus


James Bonds Hausboot

Moneypenny würde sich bestimmt über eine Flitternacht in Den Haags Capsulehotel freuen.

Ehemalige Rettungskapseln einer Ölbohrinsel dienen heute als schwimmendes Hotel.
Ehemalige Rettungskapseln einer Ölbohrinsel dienen heute als schwimmendes Hotel.

Ursprünglich dienten sie 28 Personen als letzte Rettung, falls ihre Bohrinsel mal Feuer fangen sollte.

Heute kann man die Kapseln im Hafen Den Haags für eine schwankende Nacht mieten. Für Studenten gibt es das Abenteuer schon ab 50€, wer sich wie James Bond fühlen möchte zahlt 150€, der Champagner ist dann inklusive , die Begleitung allerdings nicht!

Inhaber Denis Oudendijk bittet um frühzeitige Reservierung, da die Kapseln auch mal den Ort wechseln.

Wasserflugzeug

Mit viel Phantasie und noch mehr Energie ist scheinbar ALLES möglich!

Die "Cosmic Muffin" ehemals eine Boeing Stratoliner
Die “Cosmic Muffin” ehemals eine Boeing Stratoliner

Ursprünglich gebaut als Boeing 307 Stratoliner, das erste Flugzeug mit Druckkabine, wurde sie  Anfang der 40er Jahre von Howard Hughes zum ersten “Privatjet” umgebaut. In den wilden 70ern stutzte man ihr die Flügel und der Rumpf erhielt mehr Auftrieb für sein neues Element. Fertig war die “Cosmic Muffin” . Mit zwei Honda 50Ps Außenbordern dreht sie heute in Fort Lauderdale als Event-Platform ihre Runden.

DAS Hausboot!

Was kommt  dabei heraus, wenn zwei Visionäre Designer bei einem Glas Bollinger zusammen die Servietten bekritzeln?

Das ultimative Hausboot von Wally und Hermès.
Das ultimative Hausboot von Wally und Hermès.

Sieht so die Zukunft des Mega-Yachting aus? Eine  solarbetriebene Insel, die vier Atlantiküberquerungen hintereinander schafft.

Pierre Alexis Dumas, Chef-Designer von Hermès und Luca Bassani Antivari, Gründer von Wally-Yachts, haben dieses High-End Hausboot entworfen. Interessanterweise geht es diesmal nicht um Geschwindigkeit und Luxus, sondern um ökologische Bau- und Antriebskonzepte sowie ein Leben mit dem Meer und nicht nur darauf.  Ein 1:1 !! Modell existiert bereits. Schaut euch die Videos auf why-yachts an, es lohnt sich!

Utopie? – Realität!

Wer die zähe Erschließung der Wasserflächen hierzulande verfolgt, wird mit feuchten Augen zu unseren Niederländischen Nachbarn hinüberblicken.

www.dutchdocklands.com
www.dutchdocklands.com

Architekt Koen Olthuis, den einige noch vom Hamburger Hausboot Symposium kennen, baut mit seinen Partnern, von Dutchdocklands, westlich von Amsterdam eine ganze Stadt aufs Wasser, die “Floating City IJmeer”. Geplant ist der Bau von 60000(!) Häusern und öffentlichen Anlagen. Ob Deutschland da vielleicht mal wieder einen Zukunftstrend verschläft?

Dinge, die man im Leben tun sollte.

Laut der Globetrootter-Bibel “Lonely-Planet” ist eines der zehn Dinge, die man unbedingt in seinem Leben erleben sollte, eine dreitätige Hausbootfahrt auf den Backwaters in Kerala im Norden Indiens.

Auf solchen Hausbooten befährt man die Gewässer Keralas.

Auf solchen Hausbooten befährt man die Gewässer Keralas.

Für ein privates Boot liegen die Preise bei 70-200€ pro Tag, wenn man sich ein Boot teilt wird es dementsprechend günstiger.

Aud der Seite von Keralaindiatravel gibt es eine sehr gute Einführung in das Thema. Wer schon mal dort war, möge bitte berichten, ich würde nächstes Jahr nämlich auch gerne mal dorthin.

Preiswert!

Es geht auch einfach
Es geht auch einfach

Wer nur wenig Kapital zur Verfügung hat und sein Heim nicht oft bewegen muss, der kann auch mit sehr einfachen Mitteln eine schwimmende Oase  schaffen. Die Schwimmkörper bestehen hier aus den unterschiedlichsten Hohlkörpern, Kanistern, Fässern und Styroporblöcken. Die Aufbauten sind ausschließlich aus gebrauchtem Material zusammengetragen.

Die Lebensdauer und Wintertauglichkeit sei dahingestellt, aber die Familie, die draußen beim Frühstück saß, hatte ein zufriedenes Lächeln im Gesicht!

Hausboot gesucht?

Ferienhaus in bester Lage Amsterdams?

In Amsterdam liegen 3000 Hausboote, nur die Hälfte davon hat offizielle Liegeplätze.

Dieses hier steht zum Verkauf, mitten in der Altstadt, der Preis liegt allerdings auch bei 185.000€! Für Menschen die etwas Fertiges suchen ist die Seite eines niederländischen Hausbootmaklers allerdings sehr interessant: www.awn.nl

Cooles Video

Auf der News Seite der Floatinghomesassociation in San Francisco/Sausalito

gibt es ein sehr schönes Video zum Thema.

sausalito